Ängste - Kummerkastensaar

Anzahl der Besucher
 
 
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ängste

Hypnose

Angstanfälle und Panikattacken besiegen durch Hypnose


Fast jeder kennt es: das Unwohlsein in bestimmten Situationen. Der eine hält es im Fahrstuhl nicht aus, der andere bekommt wacklige Beine, wenn man eine freischwebende Treppe hochgehen muss, der dritte traut sich nicht über weite, offene Plätze. Meist umgeht man diese Situationen mehr oder weniger geschickt. Manche Menschen, können aber diesen Situationen nicht immer umgehen, sei es, dass der eigene Arbeitsplatz im 20. Stockwerk liegt, jeden Tag in der Fabrik, an der Arbeitsstelle frei schwebende Treppen bewältigt werden müssen oder man auf dem Heimweg einen freien Platz überqueren muss, eine endlose Rolltreppe betreten muss, weil die U-Bahn nach Hause nicht anders erreicht werden kann usw.

Ein Psychotherapeut ist für solche Ängste nur zuständig, wenn sie echten Krankheitswert haben, außerdem sind Psychotherapeuten fast immer überlastet, und die meisten Menschen wollen nichts mit einem Psychotherapeuten zu tun haben. (Diese Scheu ist übrigens gänzlich unangebracht, denn mit Geisteskrankheiten im weitläufigen Sinne haben diese Ängste, selbst in ihrer schwersten Form nichts zu tun!)

Hier kann mit eine Hypnose-Therapie die Angst genommen werden. In einem Vorgespräch klären wir gemeinsam, wie stark Ihre Ängste sind, wann sie zum ersten Mal auftraten und ob Ihnen eine Hypnose-Therapie überhaupt helfen kann.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü